…warum der vollversorgende Großhandel als Drehscheibe des Arzneimittelmarktes bezeichnet wird?

Zwischen den über 1.500 pharmazeutischen Unternehmen sowie Lieferanten von apothekenüblichen Waren und den knapp 20.000 Apotheken übernimmt der vollversorgende pharmazeutische Großhandel den zeitlichen und räumlichen Ausgleich. Er bündelt die Bestellungen und sorgt somit dafür, dass nur eine überschaubare Anzahl an Geschäfts- und Lieferbeziehungen erforderlich wird. Müsste jede Apotheke direkt bei den pharmazeutischen Unternehmen oder Lieferanten bestellen, so wäre dies schon logistisch nicht mehr zu bewältigen, ganz zu schweigen vom erheblichen finanziellen und administrativen Mehraufwand.