PRESSEMITTEILUNGEN


PHAGRO mit Alternative erfolgreich

Der Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels (PHAGRO) hat auf Grund zahlreicher Reklamationen aus der Apothekerschaft über Engpässe bei einigen Arzneimitteln einen Lösungsansatz entwickelt, um der ihm und den Herstellern auferlegten gesetzlichen Verpflichtung zur ausreichenden Versorgung der Bevölkerung nachkommen zu können.

Auslöser dafür war ein Vorschlag der Firma Pfizer, ein völlig neu
Weiterlesen...


PHAGRO-Vorstandswahlen

„Das Amt des Vorsitzenden muss rotieren!” Mit diesen Worten übergab Herr Lothar Jenne, Mitinhaber der Arzneimittel-Großhandlung Max Jenne, Kiel, die Leitung der Mitgliederversammlung an den frisch gewählten neuen Vorsitzenden des Bundesverbandes des pharmazeutischen Großhandels – PHAGRO – e. V., Dr. Thomas Trümper, Vorstandsvorsitzender der Andreae-Noris Zahn AG, Frankfurt am Main.
Weiterlesen...


Pharmazeutischer Großhandel wehrt sich gegen Pfizer-Modell

Mit einem völlig neuen Distributionssystem will Pfizer, der weltweit größte Hersteller von Arzneimitteln, in Deutschland Kontrolle über den Markt bekommen. Die 16 im Bundesverband PHAGRO zusammengeschlossenen Großhandlungen lehnen den Vorstoß von Pfizer mit guter Begründung ab.

Die Versorgung von Patienten mit Arzneimitteln ist Aufgabe der über 21.000 Apotheken. Dieser öffentliche
Weiterlesen...


PHAGRO-Präsenz in Berlin

Der Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels – PHAGRO – e.V., die Interessenvertretung der 16 vollsortierten Arzneimittelgroßhandlungen in Deutschland, ist ab sofort mit einem eigenen Hauptstadt-Büro in Berlin präsent. Es wird geleitet von Frau Bernadette Sickendiek, der neu berufenen Sprecherin der Geschäftsführung des Bundesverbandes. Sie wird die politische Vertretung des PHAGRO in
Weiterlesen...


Dramatischer Einbruch der Spanne des Pharma-Großhandels

Nach Berechnungen des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln hat der pharmazeutische Großhandel in den ersten fünf Monaten des Jahres 2004 eine durchschnittliche Handelsspanne von 6,25 % bei den Arzneimitteln erzielt, die der Arzneimittelpreisverordnung unterliegen. Dies ist eine Konsequenz des GKV-Modernisierungsgesetzes, das durch eine Novellierung der Arzneimittelpreisverordnung zum
Weiterlesen...


Pharma-Großhandel verzeichnet weniger Umsatz

Im 1. Quartal des Jahres 2004 hat der vollsortierte pharmazeutische Großhandel einen Umsatzrückgang von 11,4 % hinnehmen müssen. Sein Gesamtumsatz zu Verkaufspreisen ohne Mehrwertsteuer lag in diesem Zeitraum bei 4,5 Mrd. €. Für den Umsatzrückgang sind mehrere Faktoren verantwortlich.

In Kenntnis der höheren Zuzahlung und Einführung der Praxisgebühr haben viele
Weiterlesen...